Talk | 5 Alben, die uns geprägt haben – TEIL 1 – (Crossroad Crew) | #29

Crossroad Crew

Mit Tom Lubowski, Felix Katz und Tobias Naumann.

Bevor es hier losgeht mit der Crossroad Crew, möchte ich euch sagen, dass ich aus technischen Gründen die Sendung in zwei Teile geteilt habe, weil wir im Großen und Ganzen zwei Stunden lang gesprochen haben. Deshalb bekommt ihr heute die erste Stunde und am nächsten Montag die zweite. Viel Spaß jetzt mit eurer Crossroads Crew hier auf Work of Sirens.

Krempe: Hallo Freunde draußen an den Radio Geräten zu einer weiteren Ausgabe von Work auf Sirens: Crossroad Crew. Heute haben wir ein sehr interessantes Thema für euch. Ich meine, wir haben immer interessante Themen, aber heute wird es ein bisschen kuscheliger und intimer. Heute geht es in unsere Frühphase, sozusagen. Ich darf die Crossroads Crew für alle, die neu sind, wieder mal vorstellen. Da ist Tom Lebowski. Dann haben wir den Felix Katz; und wieder dabei ist Tobias Naumann, der hatte das letzte Mal ausgesetzt . Ich darf euch alle herzlichst begrüßen.

Tobi: Vielen lieben Dank für die Einladung!

Felix: Servus Miteinander!

Krempe: Für alle, die zum Ersten Mal Work of Sirens hören: Wir treffen uns einmal im Monat hier zu viert in wohliger, launiger Runde, nehmen uns ein Thema vor, über das wir dann plauschen. Jeder von uns hat sich fünf Alben ausgesucht, die seinen Werdegang geprägt haben. Das sind keine Lieblingsalben (oder es handelt sich meistens weniger um Lieblingsalben), sondern um die Alben, die uns sozusagen auf Kurs gebracht haben und die uns gezeigt haben, dass Musik irgendwas für uns sein könnte. So ungefähr.

(Unser Intro wurde von transistor.fm erstellt.)

Website | + posts

Host im Podcast "Work of Sirens"

+ posts

Tobias spielt Schlagzeug in verschiedenen Bands, darunter der Black Metal Band ZEIT.

+ posts

Felix ist an vielen Projekten beteiligt, unter anderem war er als Redakteur bei Dark Siffler (Youtube) zu sehen (gegenwärtig auf Twitch). Außerdem ist er im Podcast MetalNet zu hören

+ posts

Tom schreibt freiberuflich für einige Musikmagazine wie den Metal Hammer oder das Rock it!, aber auch für die ein oder andere Plattform im Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Um einen Kommentar zu verfassen, müsst ihr die Datenschutz-Bedingungen akzeptieren.