Sonische Entladung: DOMKRAFT – Sonic Moons

Es ist immer wieder interessant zu sehen, dass die klassischen Metal-Reviewer erhebliche Schwierigkeiten mit Heavy Psych oder besser gesagt, der psychdelischen Variante schwer lastender Musik haben. Ein Phänomen, das natürlich mit mangelnder Hörerfahrung zusammenhängt. Der ganze Doom-, Space-, Psychedelic-, Sludge-Sektor ist ein eigenes Biest, das vielleicht den Begriff Heavy Metal am besten okkupiert, während die Community das Wörtchen „heavy“ schon längst gestrichen hat.

Sonic Moons ist das vierte Album der schwedischen Doom-/Sludge-/Stoner-Metal-Schwergewichte Domkraft, die einmal mehr ihre Vorliebe für alles Psychedelische, Kosmische, für Verzerrung und äußerste Heaviness zum Ausdruck bringen. Der Einfluss von Bands wie SLEEP ist nach wie vor vorhanden, aber es gibt auch einen sludgigen, progressiven Vibe, der an Bands wie Mastodon erinnert. Sonic Moons ist jedoch eindeutig eine Domkraft-Veröffentlichung, die mit ihren schlammigen und unscharfen Obertönen ein wesentlich abenteuerlustigeres Grundgerüst bietet, auf dem die Band dann aufbaut.

Weiterlesen